Dienstag, 1. April 2014

86. Aussie Tierchen- meine persönlichen Erfahrungen!

G'Day ihr Lieben,                                                                                                                                      

Australien?! - das ist doch da, wo das Ozonloch ist,oder?
Gibt es da nicht auch so giftige und gefährliche Tiere?!
Haie, Schlangen, Krokodile und Spinnen?!- ne, das ist nichts für mich!

Genau das musste ich immer und immer wieder von den verschiedensten Leuten hören, bevor ich meine Reise auf den giftigsten Kontinent der Welt begann... Wenn ich ehrlich bin, hat mir das schon ein bisschen Sorgen gemacht, denn was tun, wenn da plötzlich eine Schlange vor dir her kriecht? - weglaufen?!


Krabbel- und Schlängelvieh!
,,Nein, am besten stehen bleiben und warten, bis sie weg ist, sonst wird sie aggressiv''!, so hat meine Gastfamilie darauf geantwortet. Anfangs ist es schon ein komisches Gefühl zu wissen, dass es giftige Tiere in seiner Umgebung gibt. Besonders in den ersten Tagen, aber nach einer Weile gewöhnt man sich and den Gedanken und findet sich damit ab. Meinstens befinden sich die Schlangen und Spinnen draußen (in der freien Natur). Ab uns zu verläuft sich natürlich eins von ihnen auch mal. Mein Haus in Australien war mit einem bestimmten Mittel gesprüht, sodass wir nie ungewollten Besuch (Kakerlaken, Spinnen, Schlangen, etc.) im Haus hatten. Manche Leute (in meiner ersten Gastfamilie) lassen aber auch bewusst kleinere ungiftige Spinnen in ihrem Haus, da diese auch die großen und giftigen vertreiben.

Generell bin ich in Atherton aber nie irgendeinem giftigen Tier begegnet, bei dem etwas schlimmes hätte passieren können. Einmal hatten wir eine giftige Schlange in unserem Garten. Unser Nachbar und mein Gastvater haben sie dann getötet. Das war wirklich letzte Eisenbahn, denn sie war kurz davor ihre Eier zu legen und dann hätten wir den ganzen Garten voller hochgiftiger aggressiver Babyschlangen gehabt...

An der Spitze von Cape York gab es natürlich mehr Tiere, als in der Stadt. Dort habe ich dann unerwartet eine Huntsman Spider (die sind allerdings nicht giftig, sehen aber ziemlich ekelig aus...), eine Würgeschlange und eine Brownsnake gesehen. Besonders viel sind dort aber die Krokodile in den Vordergrund gerückt. Deswegen kommen wir jetzt zu:


Die etwas größeren Tierchen!
Viele Australier haben sehr großen Respekt vor Krokodilen.
Denn gegen diese Gegner hat man meistens keine Chance... Deswegen solltet ihr auch nie irgendwo in Australien ein Bad in einem See nehmen (vor allem nicht in der Nacht), wenn ihr euch nicht sicher seid, was sich alles darin befindet. Es gibt viele Touristen, die das Thema nicht so ernst nehmen, die Warnschilder missachten und trotzdem einfach schwimmen gehen... Allerdings steht auch nicht überall, wo sich Wasser befindet, ein Warnschild... Also solltet ihr in Australien dringend ein Bad brauchen und euch zufällig in einer ,,Croc Zone'' aufhalten, dann wartet lieber auf die Campingdusche, sonst könnte das Baden im See euer letztes sein ...


Kleinvieh macht auch Mist!
Außerdem sind Würfelquallen in Australien auch ziemlich gefürchtet. Sie sind zwar klein, aber wenn sie dich streifen, kannst du vor lauter Schmerzen sterben..... Im Sommer werden sie an die Küsten Australiens gespühlt und deswegen ist das schwimmen in Cairns im Australischen Sommer sehr eingeschränkt. Man kann nur innerhalb spezieller Netzen schwimmen (die aber auch ncht 100%ig gegen einen Quallenangriff geschätzt sind). Die meisten Bewohner aus Cairns fahren deshalb lieber nach Atherton und gehen in den wunderschönenVulkanseen schwimmen. Bei meinem Praktikum am GBR (Great Barrier Reef) wurde deshalb auch immer empfohlen nur mit einem bestimmten Anzug ins Wasser zu gehen, da auch auf hoher See die Gefahr von Würfelquallen gestreift zu werden besteht.

Meiner Meinung nach sind die Tiere aber kein Grund, auf Australien zu verzichten. Ganz im Gegenteil. Ich finde das macht den Kontinent noch interessanter und einzigartiger. Außerdem gibt es ja nicht nur gefährliche Tiere, sondern auch super süße und flauschige Koalas, niedliche Kängurus, viele wunderschöne und farbenfrohe Vögel und viel mehr! Wenn es noch Fragen gibt, wie immer einfach ins Gästebuch schreiben, oder mir eine private Nachricht unter Kontakt hinterlassen.

Schaut auch außerdem doch einmal das Video ,,Come To Australia'' unter Australia (music) in meiner Videogallerie an :-))