Samstag, 2. August 2014

1st D(i)a(r)y in England: We say hello to 'The City of Square Mile'

 
G'Day ihr Lieben,

oder sollte ich die Tage lieber ,,How do you guys do?'' sagen, wie es sich in England gehört? Diese Woche nehme ich Euch mit auf eine wundervolle abwechslungsreiche Reise nach London! Allerdings bin ich nicht alleine hier, denn wie ihr vielleicht schon aus den News wisst, bin ich gemeinsam mit Maren unterwegs. Wir werden 6 Tage lang London erkunden und versuchen so viel zu sehen, wie nur möglich!- man weiß ja schließlich nie, wann man wieder die Möglichkeit hat dorthin zu kommen. Natürlich haben wir auch für diese Reise eine To- Do- List und vieeeele Pläne! Ich freue mich wirklich sehr darauf euch täglich zu berichten was alles passiert ist und zu sehen wie es ist, mit Maren ein wenig länger unterwegs zu sein! Jetzt wünsche ich euch aber viel Spaß dabei zu lesen, was heute, im ersten Teil unserer Reise schon so alles passiert ist!

Eigentlich hat schon alles vor gut drei/ vier Monaten begonnen, denn eine Reise muss ja auch geplant werden, bevor man sie antreten kann. Allerdings würde ich diesen Teil gerne erst einmal ein bisschen nach hinten schieben und mich direkt mit Euch ins Abenteuer England, bzw. London stürzen!

Letzte Woche habe ich bereits angefangen meine Tasche zu packen. Da wir mit einer sehr günstigen Airline fliegen, muss mann natürlich für jedes Extra mehr bezahlen. Deswegen haben wir auch nur 10 kg Handgepäck mit ins Flugzeug genommen. Das hat aber auch völlig gereicht und ich brauchte nur ca. 8 kg. Ich habe dann einfach meinen Australien- Rucksack, welchen ich in Australien gekauft und immer als Reise- und Schultasche (rechts im Bild) benutzt habe, mitgenommen (denn er hat sich immer als super nützlich erwiesen).



Heute Morgen ,am 02.08.2014, bin ich mit meinen Eltern so gegen 9.30 Uhr nach Düsseldorf Weeze zum Flughafen gefahren. Dort habe ich mich mit meiner Freundin Maren getroffen und wir haben eingecheckt? Anschließend sind wir gemeinsam um 14.35 Uhr in unseren Flieger nach London Stansted gestiegen. Geflogen sind wir mit RyanAir und ich muss sagen, dass der Flug trotz ein paar Turbulenzen, wirklich in Ordnung war. Als wir dann in Stanted angekamen, müssen wir mit einem Shuttle- Train zum Hauptgebäude fahren. Dort konnten wir dann ohne weitere Probleme unser Geld wechseln (das haben wir nämlich nicht vorher in Deutschland gemacht) und wir haben außerdem direkt unseren Bustransfer (mit national express) nach Stratford und zurück gebucht. Nach ca. 1h 30 sind wir dann am Stratford Hauptbahnhof angekommen und hatten wirklich 0 Orientierung.... Wir wussten überhaupt nicht, wohin wir mussten, aber zum Glück hat uns dann ein Mitarbeiter der Stratford Station geholfen den Weg zum Hotel zu finden. Das war zwar ein wenig weiter von Stratford Center entfernt als gedacht, aber trotzdem gut zu Fuß erreichbar. Als wir dann im Hotel (Viking Hotel) ankamen, waren wir erstmal froh endlich angekommen zu sein. Da der Tag aber noch ziemlich jung war, sind wir nochmal nach Stratford City gelaufen und haben ein wenig Verpflegung eingekauft. London ist wirklich extrem teuer, aber wenn man auf die Angebote achtet, dann geht es noch in Ordnung. Da wir noch ziemlich von der Anreise geschlaucht waren, sind wir dann auch relativ früh wieder zurück in unser Hotel gegangen und haben den Tag mit ein wenig englischem Fernsehen ausklingen lassen.