Sonntag, 30. November 2014

99. Mein Englisch nach einem Jahr

G'Day ihr Lieben,

in gut einer Woche bin ich wieder ein Jahr in Deutschland. Deswegen wollte ich euch gerne mal erzählen, wie es jetzt mit meinem Englisch aussieht und wie ich versuche sie so gut es geht aufrecht zu erhalten.

Ersteinmal muss ich sagen, dass man wirklich merkt, wie ,,sehr'' man sich wieder verschlechtert, wenn man nicht die ganze Zeit von der Sprache umgeben ist. Man vergisst einfach viele Wörter, die man sonst nicht viel braucht und wird unsicherer in der Aussprache... Ich vermisse Englisch wirklich sehr und obwohl ich einen LK (Leistungskurs,5Std. Unterricht in der Woche) in Englisch belege, fehlt mir einfach ,,mein'' Englisch, Aussie Englisch!

Was aber bisher ganz gut klappt um die Sprache nicht ganz ,,verkommen'' zu lassen: viele englische Bücher lesen! Ich liebe englischsprachige Bücher und beim lesen lernt man immer wieder neue Wörter dazu und wird wieder sicherer, was die Sprache angeht.
Außerdem könnt ihr auch Filme gucken, die auf englisch sind :-) Das hilft genauso gut wie lesen und ihr hört es dazu noch (deswegen sind Hörbücher auch super). Was mich nur immer ein wenig durcheinander gebracht hat, war die andere Aussprache von Englisch (z.B. in britischen Filmen), deswegen bin ich der Meinung, dass ich jetzt ein bisschen gemischtes Englisch spreche :-DD aber na gut, immerhin besser als nichts mehr zu können!!

Was ab und zu auch nochmal vorkommt ist, dass ich auf englisch denke (und meine Rechtschreibung in deutsch ziemlich darunter zu leiden hat .... :-/) und auch ziemlich schnell von englisch auf deutsch und umgekehrt schalten kann. Das ist wirklich sehr oft sehr hilfreich!

Es gibt viele Wege seine gelernte Sprache zu bewahren, aber die schönste ist  doch immer noch, mit seinen im Ausland gewonnenen Freunden in Kontakt zu bleiben! Ich denke es wird bald wieder Zeit zurück zu fliegen! :-))