Donnerstag, 10. März 2016

♥♥11. Vorabitur, Mottowoche (four months to go)

G'Day ihr Lieben,

als ich im Dezember 2013 wieder zurück nach Deutschland geflogen bin, und mir vorgenommen hatte 2016 nach meinem Abitur dieses wunderschöne Land erneut zu bereisen, hätte ich mir NIE erträumen lassen, dass diese (fast) 3 Jahre im Nachhinein so schnell vorbeigehen können! Zudem hätte ich auch nicht gedacht, dass ich einen Schülerjob finde (hierzu mehr), mit dem ich mir die Reise finanzieren kann! Aber genau dies ist eingetroffen- in vier Monaten geht es schon wieder los (also wirklich nicht mehr lange) und dass mit meinem eigenen Ersparten.

Der nächste Teil des Posts handelt von der Schule und den u.A. bevorstehenden Ereignissen.   
Zuerst sollte ich erwähnen, dass ich in NRW auf die Schule gehe, und sich somit das Schulsystem von anderen Bundesländern unterscheidet. Hier ist es so, dass man kurz vor den Osterferien seine Vorabiturklausuren schreibt, eine Woche vor den Osterferien seine Mottowoche hat (eine Woche, in der sich die AbiturientInnen verkleiden und ihrer Schule, bzw. Stadt Streiche spielen)  und nach den Osterferien seine Abiturprüfungen ablegt (dass sind drei schriftliche und eine mündliche).

Die Vorabiturklausren habe ich bereits geschrieben und als nächstes folgt die Mottowoche (14.03 - 18.03.2016). Danach geht es dann fleißig ans Lernen... Das wird ziemlich anstrengend, aber wie heißt es so schön? - Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!
Meine Schulzeit neigt sich dem Ende zu und Australien rückt in riesigen Schritten immer näher!
10.03.2016: noch 119 Tage!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

G'Day ihr Lieben,

ich hatte eigentlich vor mich früher bei euch zu melden, aber die Woche war so verplant, dass ich es nicht früher geschafft habe!!

Die Woche war wirklich super, trotz einiger Anfangsschwierigkeiten, aber dazu später.... Am Montag sind wir alle als unsere Kindheitshelden gekommen. Das bedeutet, wir waren wirklich eine ziemlich gemischte Gruppe :-D Ich bin als Elea Eluanda gegangen (hier ein Link, falls sie euch nichts sagt) und hatte auch eine blaue Eule und einen Rollstuhl. Den habe ich von meinem Onkel geliehen bekommen. Es war wirklich ziemlich anstrengend und umständlich ihn immer überall hinzutragen, weil unsere Schule mal so garnicht behindertengerecht eingerichtet ist... aber dank meiner Freunde war das kein großes Problem- danke nochmal fürs tragen helfen; Julia, Kira, Anna, Paulina, Hannah und alle anderen die geholfen haben. An diesem Tag haben wir uns alle morgens schon um 6:00 Uhr morgens an der Schule getroffen und das Lehrerzimmer mit Luftballons, Konfetti und Absperrband blockiert; die Eingänge durch gefüllte Plastikbecher gesperrt und das Schultor verbarrikadiert, sodass keiner in die Schule gekommen ist, außer die Lehrer.
Anschließend sind wir dann zwischendurch während des Unterrichts durch die Klassenräume der Schule gegangen und die kleineren mussten erraten, wen wir dargestellt haben. Das war wirklich ganz lustig! Allerdings gab es am Ende des Tages eine Standpauke, da unsere Schulleiter und die Stadt nicht wollten, dass es bei uns genauso eskaliert, wie in Köln (hier mehr dazu, falls ihr es nicht mitbekommen habt).


Am Dienstag hatten wir keine Schule. Dieser Tag ist also nicht wirklich erwähnenswert. ;-)

Am Mittwoch (16.03.2016) hatten wir das Thema Rentner. Das war wirklich richtig cool! Wir sind dann wieder durch die Klassenräume gegangen und haben Polonesen zu Schlagermusik veranstaltet. Dazu waren wir wirklich mit 20 Leuten in jedem erdenklichen Klassenraum. Außerdem bin ich noch mit meinem Englisch LK etwas essen gegangen.




Gestern (Donnerstag) war einer der besten Tage. Wir sind alle als Menschen der Vergangenheit/ Zukunft gekommen und haben alle Schüler auf den Schulhof geholt um dort anschließend Spiele mit den Lehrern zu spielen. Diese mussten dann z.B. gegeneinander Eierlauf, sackhüpfen, ,,Weintrauben weit spucken'', tanzen und rechnen. Das war wirklich genial und super lustig!! Danach musste ich noch zum Unterricht und hatte dann nach der 7. Stunde frei.





Heute, also am 18.03.2016 mussten wir alle erst später kommen. Das Thema war Casino. Es hat sich aber kaum noch jemand verkleidet, da die meisten noch erschöpft von der Zulassungsparty am Donnerstag Abend waren. Dort haben wir dann noch eine Belehrung für das Abitur von unserem Direktor bekommen und ein Lob für die gelungene Woche und dann anschließend unsere Zulassungen, bzw. Laufbahnbescheinigungen.
Ich habe meine Zulassung, wie fast jeder, bekommen und nun geht es ans harte lernen!! In zwei Wochen schreibe ich bereits meine ersten Klausuren! :O

An dieser Stelle wollte ich mich noch einmal bei Sarah Köster für die wunderschönen Fotos bedanken, die sie die ganze Woche lang geschossen und bearbeitet hat. Meiner Meinung nach ist sie die beste Fotografin, die ich kenne (besucht am besten mal ihre Seite und seht mehr!)

Ich wünsche euch allen schöne Osterferien und erholt euch schön!


Quellen: YouTube.com, Spiegel.de
Bilder von: Sarah Köster Fotografie