Montag, 18. Juli 2016

♥♥24. Nomads Cairns, Starterpaket von STA

G'Day ihr Lieben,

ich bin nun schon seit etwas mehr als einer Woche auf Reisen und habe super viel erlebt! Von Frankfurt in Deutschland nach Dubai in die Vereinigten Arabischen Emiraten bis hin nach Sydney, einer der Riesenmetropolen Australiens. Schon allein der Flug war eine Erfahrung an sich. Aber darüber wisst ihr ja schon alles. Deswegen geht es in diesem Post über meinen Aufenthalt im Nomads Hostel in Cairns und dem von STA Travel angebotenen Starterpacket.

Von Sydney ging es dann mit JetStar weiter nach Cairns, wo ich von dem Nomads eigenen Shuttle kostenlos abgeholt wurde. Dazu musste ich an der Rezeption anrufen. Da ich noch kein Telefon hatte, war ich auf eine Telefonzelle angewiesen. Das war aber überhaupt kein Problem, denn diese schmücken den Flughafen von Cairns wirklich gut!! Daraufhin musste ich ca. 10-15 Minuten warten bis das Shuttle da war und mich die Fahrerin super lieb willkommen geheißen hat. Sie war ebenfalls deutsch (so gefühlt jeder ist das hier!) und hat mich gleich über einige wichtige Backpacker News und die derzeitige Joblage in der Stadt aufgeklärt!

Angekommen im Hostel musste ich Einchecken. Das verlief ebenfalls problemlos! Kurz darauf habe ich dann eine Mappe von der Organisation ,,Base X'' bekommen (das gehörte zu STA Travel Paket) und in ihm befanden sich vorlagen für das Resume (Lebenslauf), Informationen über die SIM- Karte, eine Stadtkarte von Cairns und noch ein paar Flyer und Kärtchen. Zudem stand auf dem Umschlag ein Termin für mich drauf, da ich mich mit einer Frau namens Amy treffen sollte (dazu aber noch später etwas mehr).
Von der Rezeption aus ging es dann in mein Zimmer. Ich habe eigentlich ein 6-10 Bett Zimmer gebucht, da es tausend Mal günstiger war, aber wurde trotzdem in ein 4 Bett Zimmer gesteckt!! :-) Als ich dann im Zimmer ankam, saßen drei Mädchen auf ihren Betten und waren für ihre Abreise am packen. Um 1 Uhr nachts sind sie dann gegangen um ihren Flieger nach Airlie Bach zu bekommen. Es war soooo gut Freiraum zu haben, denn nach der ganzen Fliegerei wollte man einfach ein bisschen Zeit für sich und vor allem einen erholsamen Schlaf! Das Zimmer war außerdem eines der tollen mit eigener Terrasse!!! Ich habe also wirklich super viel Glück gehabt!!!
Von vielen Backpackern habe ich zu hören bekommen, dass sie nachts nicht schlafen konnten, da ihre Mitbewohner die verschiedensten Dinge getrieben haben... Das hat mich dann meine persönliche Lage noch mehr glücklich schätzen lassen, denn eigentlich wollte ich zuerst nicht unbedingt alleine im Zimmer sein!!




Nachdem ich mein Gepäck verstaut hatte, wollte ich eigentlich direkt den Post über den Hinflug schreiben, habe mich nach unten in den Entspannungsbereich gesetzt (hier zum Nomads damit ihr eine kleine Vorstellung davon bekommt, wie es dort aussieht) und wollte loslegen da es hieß, dass Wifi kostenlos zur Verfügung steht. Allerdings entsprach das nicht ganz der Wahrheit und man hatte die Wahl zwischen $4 für 24 Stunden Wifi, oder $12 für 7 Tage Wifi. Ich habe dann das für $4 genommen, da ich am nächsten Tag nochmal genau nachfragen wollte. Im Nachhinein habe ich dann gesehen, dass ich ein Kärtchen in meinem Umschlag übersehen hatte, dass mir eine Woche kostenlos Internet verschafft hätte- so habe ich nur einen davon genutzt! Das war ärgerlich wegen der $4, aber ich war sowieso den ganzen Tag lang in Cairns unterwegs und konnte deren Stadteigenes kostenloses Wifi nutzen (das gibt es übrigens häufig in Australien, dass Städte ihr eigenes, kostenloses Wifi für die Bürger zur verfügung stellen).
Nachdem das Internet funktionierte und ich allen Leuten geschrieben hatte dass ich heile angekommen war, bzw. neue Nachrichten gelesen hatte, wollte ich aber nicht direkt ins Bett gehen. Deshalb habe ich mich einfach zu einer Gruppe Backpacker gesetzt und wir sind gut ins Gespräch gekommen! Am Ende des Abends haben wir uns dann für den nächsten Tag verabredet und wollten gemeinsam in die City von Cairns laufen.



Am Morgen sind wir dann die Esplanade entlang gegangen und haben uns auf den Weg ins Cairns Central gemacht. Dort wollte ich dann eine Telefonkarte für mein Handy kaufen, aber ich hatte meinen Reisepass nicht dabei, weswegen die Verkäuferin mir keine geben wollte (aber hier in Atherton reicht es einen Personalausweis vorzuzeigen). Also sind wir zur Lagoon gelaufen und  waren ein bisschen schwimmen! Abends haben wir dann bei Woolworths ein paar Lebensmittel für unser BBQ am Strand eingekauft, denn gibt es kostenlose Grillplätze wo man am Meer schlemmern kann! :-)

Am Montag habe ich mich dann mit einer Dänin getroffen um den Sonnenaufgang in Cairns zu beobachten. Dazu mussten wir um 6.30 Uhr am Strand sein und nur ein paar Meter laufen, da das Hostel nah am Meer liegt! Wir hatten wirklich Glück alles sehen zu können, denn die Sonne ist knapp neben den Bergen aufgegangen!
Nachdem das Spektakel vorbei war (und das war es ziemlich schnell, denn die Sonne ist förmlich Marathon gelaufen!) ging es zurück zum Hostel und wir haben uns erstmal Frühstück gemacht (das Hostel eigene Frühstück was in meinem Paket enthalten war würde ich keinem empfehlen, außer ihr steht auf 2 Scheiben Weißtoast mit Butter und Vegemite/Marmelade und das jeden Morgen).



Um 8.30 Uhr hatte ich dann den Termin bei Amy. Sie ist ein Recruitment Coordinator von JobSearch Australia und hat uns über die wichtigsten Sachen über Arbeiten in Australien aufgeklärt (Tax File Number, Superannuation, Bank Account, SIM Card, RSA, etc.). Darüber werde ich euch aber zu einem anderen Zeitpunkt aufklären... ;-) Zudem haben wir eine SIM Karte von Vodafone bekommen (die leider falsche Größe für mein Telefon hatte, haha) und sie ist mit uns in die Stadt gefahren um uns an der Bank abzusetzen. Ich sage gewollt uns, denn es war noch eine andere deutsche mit dabei, die das gleiche gebucht hatte, wie ich.
In der Bank angekommen (Commonwealth) sind wir dann direkt betreut worden und haben unser Bankkonto eröffnet. Das ist kostenlos bis zum 21. Lebensjahr. Ich muss also nichts dafür zahlen!!
Leider haben wir vergessen die Superannuation (Rentenkonto) zu beantragen, die man definitiv haben sollte und so musste ich dies in Atherton bei der Commonwealth nachholen. Das verlief aber auch komplett problemlos. In der Zeit in der wir bei der Bank waren hat Amy in unserem Namen die TFN (Tax File Number) beantragt. Somit konnten wir nach dem Banktermin unsere Zeit frei in der Stadt nutzen. Wir sind dann erst zu Telstra gegangen (warum ich mich für Telstra entschieden habe, erzähle ich euch ein anderes Mal), da ich ja den Tag vorher die SIM nicht kaufen konnte, da ich meinen Reisepass nicht dabei hatte. Ich habe dann die Prepaid Karte für $40 genommen, da man 6GB Internet hat, freie Anrufe und SMS in ganz Australien und zusätzlich noch ca. $380 (da bin ich gerade nicht sicher) für internationale Anrufe zur Verfügung hat.  Diesen Betrag muss ich jetzt jeden Monat zahlen, aber das ist wirklich okay hier, da ich es voll ausnutze!!!
Nachdem wir bei Telstra waren haben wir uns dann Mittagessen bei Woolworths gekauft und sind zur Lagoon gelaufen um den Tag etwas ausklingen zu lassen. Danach hatte ich mich mit einem Couchsurfer zum Kaffee verabredet und wir sind zu einem Lookout gefahren. Von ihm aus konnte man ganz Cairns sehen! Im Anschluss ging es dann zu Jimmys, wo ich mein erstes australisches Bier hatte!!



Am nächsten Morgen habe ich mich auf nach Atherton gemacht und musste schon um 8.45 Uhr den Bus bekommen. Um aber in die Stadt zu kommen musste ich das Hostel Shuttle um 7 Uhr nehmen. Das erste war aber voll und somit durfte ich nochmal eine halbe Stunde warten. Zum Glück hat der Fahrer aber noch eine zweite Tour gestartet! Deshalb habe ich es noch pünktlich zum Trans North Bus geschafft und konnte in aller Ruhe meine Reise in die Tablelands starten. 
Auf dem Weg zu meiner australischen Heimat musste ich dann noch bei Telstra anrufen da es Probleme bei der Aktivierung meiner SIM Karte gab. Aber auch das hat sich alles lösen lassen, obwohl ich mit einem Inder sprechen musste der einen starken Akzent hatte. :-D

Letztendlich bin ich heile in Atherton angekommen, aber auch dazu ein anderes mal mehr. :-) 

Fazit:
Das Paket (Schnellstarter Paket) hat sich meiner Meinung nach definitiv gelohnt. Ich musste 100€ bezahlen und habe dafür drei Nächte Hotelaufenthalt inkl. Frühstück; Flughafentransfer; freies Internet (normalerweise, hätte ich besser geguckt); kostenloses Shuttle in die Stadt; ein Jahr Mitgliedschaft bei Jobsearch Australia (im Wert von $175); eine SIM Karte; Hilfe bei Beantragung von TFN, Bankkonto und Superannuation bekommen! Wenn ihr also etwas für den Start braucht, lohnt sich dieses Paket definitiv! Aber wartet am besten bis es im Angebot ist, denn ansonsten müsst ihr fast 200€ zahlen und das ist definitiv zu viel!!